Massagen

Thai Massage

Traditionelle Thai Yoga Massage / Thai Massage steht für eine Thailändische Massage-Technik – in Thai–Sprache Nuad Phaen Boran. Es bedeutet aber weit mehr als das, was wir im westlichen Sinne unter Massage verstehen. Es ist eine Verbindung aus Akupressur, Dehnung (passivem Yoga), Energiearbeit und Meditation.

So wie auch andere fernöstliche Behandlungsmethoden, hat die Traditionelle Thai Massage immer den gesamten Menschen im Blick.

Öl Massage

Die Thai-Ölmassage ist eine druckhafte Stimulation der Haut mit zusätzlicher Verwendung einer fettigen Substanz. Die Massage versucht Energieblockaden zu lösen und ist eine Form der Traditionellen Thaimassage.

Die Thai-Ölmassage zeichnet sich durch eine Stimulierung mit knetenden und druckhaften Bewegungen aus, die den Körper leicht dehnen. Durch die Verwendung von Massageöl hat die Massage allerdings auch einen entspannenden Wellness-Charakter mit nicht ganz so intensiven Dehnungen wie bei der Thaimassage.

Bei Beschwerden wie Verspannungen oder Rückenschmerzen kann die Thai-Ölmassage als Ganzkörpermassage eingesetzt werden.

Ratsamee-Oelmassage
Kopf Nacken Schulter Massage

Shiroabhyangha nennt sich die Kopfmassage in der alten ayurvedischen Lehre, die ja die Grundlage der klassischen Thai Massage ist. Es ist eine angenehme Vorstellung, sich in einer harmonischen und ruhigen Atmosphäre von fachkundigen Händen den Kopf massieren zu lassen. Dadurch können Kopfschmerzen und Migräne hilfreich behandelt werden, aber auch nervöse Unruhe und Konzentrationsstörungen werden erfolgreich bekämpft.

Nutzen Sie die Möglichkeit einer solchen Massagebehandlung, sie wirkt sich unter Umständen auch positiv auf Beschwerden der Nasennebenhöhlen, der Augen oder der Zähne aus.

Der Schulter- und Nackenbereich ist in unserer Zeit häufig von Verspannungen betroffen. Einseitige Haltung und Beanspruchung sorgen schnell für Schmerzen in den Gelenken und Muskeln. Hinzu kommt oft, dass der Körper nicht trainiert ist, Fehlstellungen also nicht ausgleichen kann. Durch eine Schultermassage kann die Muskulatur gelockert und damit die Durchblutung angeregt werden. Das sorgt für eine optimale Versorgung mit Sauerstoff und fördert die Beweglichkeit, die Beschwerden nehmen ab. Auch die Nackenmassage ist sehr hilfreich und kann vor allem bei Kopfschmerzen helfen.

Thai Sport Massage

Ein wesentlicher Effekt, der durch Massageanwendungen nach Sport generiert wird, ist unter anderem, dass sich die Haargefäße in den oberen sowie auch in den unteren Hautregionen und insbesondere in den Muskeln weiten. Für den Sportler heißt das, dass er von einer besseren Durchblutung und einem effizienten Stoffwechsel profitiert.

Aber eine Thaimassage bzw. eine Sportmassage kann noch mehr. Fakt ist, dass sich die erhöhte Durchblutung und der aktivierte Stoffwechsel begünstigend auf den Abtransport so genannter Schlackenstoffe auswirken.

Diesbezüglich ist unter anderem von Laktat bzw. Giftstoffen die Rede, sodass auf diese Weise wiederum die Gefahr der Entstehung des „gefürchteten“ Muskelkaters auf ein Minimum gesenkt werden kann. Darüber hinaus ist sogleich auch eine wohltuende Entspannung in den behandelten Muskelpartien spürbar.

Fuss Massage

Eine Thai-Fußmassage ist eine Stimulation der Zehen und Sohlen nach den Lehren der Traditionellen Thailändischen Medizin. Durch Dehnungen und punktuelle Fingerdruckmassage wird dabei versucht das Energiesystem (Meridiansystem) anzuregen.

Die Thai-Fußmassage ist üblicherweise Bestandteil der Traditionellen Thai-Massage. Dabei werden bedeutsame Akupunkturpunkte und Meridiane stimuliert. Als alleinige Fußmassage ähnelt sie wiederum der Fußreflexzonenmassage.

Bei Störungen im Meridiansystem oder den inneren Organen kann die Thai-Fußmassage zum Einsatz kommen.

Kräuterstempel Massage

Die Kräuterstempelmassage ist eine Wellnessmassage mithilfe von Kräuterstempeln. Das sind mit pflanzlichen Extrakten, Früchten und/oder Gewürzen gefüllte Stoffbeutel.

Vor der Kräuterstempelmassage werden die Stempel in heißem Kräuteröl oder in Wasserdampf erhitzt. Die Kräuterstempel werden sowohl über den Körper geführt als auch zur Auflage verwendet. Die Massage erfolgt in unterschiedlichen Bewegungen und Intensitäten – je nach Körperzone und Bedarf angepasst.

Das Ziel der Kräuterstempelmassage ist vor allem die vollkommene Entspannung der zu behandelnden Person. Dieses Ziel wird durch wohltuende Wärme, gekonnte Massagegriffe und die Wirkung bzw. Düfte der Kräuter sowie ätherischen Öle erreicht.